Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Intel Corporation
Komponenten |

Intel prüft Ausgliederung programmierbarer Chips

Der Chiphersteller Intel will seine Sparte für programmierbare Chips ausgliedern. Der Geschäftsbereich könnte ab Januar nächsten Jahres als eigenständiges Unternehmen betrieben werden. Das hat der US-Konzern jetzt mitgeteilt.

Wie Reuters weiter berichtet, könne in den nächsten zwei bis drei Jahren dann ein Börsengang folgen. Intel hatte die Sparte erworben, als der Konzern 2015 Altera für 16,7 Milliarden Dollar gekauft hatte. Programmierbare Chips werden in allen Bereichen eingesetzt, von der Verschlüsselung von Daten bis zu 5G-Mobilfunkgeräten. In dem Bericht heißt es weiter, die Intel-Managerin Sandra Rivera solle das ausgegliederte Unternehmen führen, das weiter die Intel-Fabrik für die Herstellung seiner Chips nutzen werde. Rivera solle später ersetzt werden, die derzeit das Geschäft mit dem Rechenzentrum und der Künstlichen Intelligenz überwacht. 


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.06.12 09:18 V22.4.54-1