Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Siemens
Markt |

CEA und Siemens forschen gemeinsam am Digitalen Zwilling

Siemens Digital Industries Software und CEA-List, ein technologisches Forschungsinstitut, das sich auf die Erforschung intelligenter digitaler Systeme spezialisiert hat, haben die Unterzeichnung einer Absichtserklärung bekannt gegeben. Ziel der Zusammenarbeit ist es, die Fähigkeiten des digitalen Zwillings mit künstlicher Intelligenz (KI) weiter auszubauen und zu verbessern sowie eine stärkere Integration von Embedded Software auf virtuellen und hybriden Plattformen zu erforschen.

Die Forschungskooperation werde das kombinierte Industrie-Know-how der beiden Unternehmen mit dem Xcelerator-Portfolio von Siemens und den Tools von CEA-List zusammenführen, um die Grenzen zwischen Elektronikdesign, Softwareentwicklung und Maschinenbau mit Hilfe von digitalen Zwillingstechnologien zu überwinden, heißt es dazu in einer Mitteilung. Es wird erwartet, dass dies Kunden dabei hilft, den Zeit- und Kostenaufwand für Verifizierung und Validierung erheblich zu reduzieren, signifikante Verbesserungen bei der Produktqualität voranzutreiben und die Markteinführungszeit über den gesamten Produktlebenszyklus von Elektroniksystemen hinweg zu beschleunigen.

„Angesichts der starken Zunahme des Elektronik- und Softwareanteils in Produkten und Systemen besteht ein deutlicher Bedarf an Simulationslösungen für Multi-Domain- und Multi-Fidelity-Systeme zur Bewältigung der vielfältigen Herausforderungen bei Design und Verifizierung. Wir teilen mit CEA die Vision eines noch umfassenderen digitalen Zwillings und sind überzeugt, dass wir diese Vision mit Hilfe des leistungsstarken Xcelerator-Portfolios von Siemens umsetzen können, denn es deckt alles ab, von Software zur Automatisierung des elektronischen Designs über Hardware-Tools bis hin zu System-, Sensor- und Multiphysik-Simulationssoftware“, sagt Jean-Marie Brunet, VP&GM der Hardware Assisted Verification Division, Siemens Digital Industries Software.

„Wir bei CEA-List freuen uns über die Partnerschaft mit Siemens, die unsere gemeinsame Vision von der Bedeutung eines ganzheitlichen digitalen Zwillings teilen. CEA-List wird sein Fachwissen im Bereich digitaler Technologien und Tools aus den Bereichen immersive und funktionale digitale Zwillingsplattformen (XDE und Papyrus), künstliche Intelligenz und Codeverifizierung einbringen“, so Alexandre Bounouh, CEO von CEA-List. 

Man gehe davon aus, dass der Forschungsplan von Siemens und CEA-List für digitale Zwillinge die besten Tools für die schnelle Erstellung von immersiven und funktionalen digitalen Zwillingen mit künstlicher Intelligenz bieten könne, heißt es abschließend von den Unternehmen.


Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.05.14 07:33 V22.4.46-1
Anzeige
Anzeige