Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Posche
Markt |

Porsche drückt auch bei E-Bikes auf die Tube

Porsche erwirbt für eine ungenannte Summe eine Mehrheitsbeteiligung am kroatischen E-Bike-Hersteller Greyp Bikes. Das hat der Stuttgarter Sportwagenhersteller jetzt mitgeteilt.

Nach einem Übernahmeangebot eines an Greyp interessierten Drittinvestors hat Porsche sein vertraglich vereinbartes Vorkaufsrecht ausgeübt. Mit der Mehrheitsübernahme des E-Bike-Herstellers baut Porsche seine Aktivitäten in diesem Bereich weiter aus, heißt es in einer Mitteilung.

Der Venture-Capital-Arm von Porsche, Porsche Ventures, hält seit 2018 eine Beteiligung von rund zehn Prozent an dem kroatischen Unternehmen. Porsche sagt, dass es in Greyp zur gleichen Zeit investiert hat wie in das Schwesterunternehmen, den kroatischen Elektro-Supercar-Hersteller Rimac Automobili.

Die Übernahme von Greyp ist rechtlich noch nicht abgeschlossen, wird aber voraussichtlich Ende des Jahres vollzogen werden, heißt es von Porsche. Während der Autobauer Mehrheitsaktionär wird, werden nur Mate Rimac (Rimac) und andere Greyp-Gründer eine Minderheitsbeteiligung an dem E-Bike-Hersteller behalten.

Elektrofahrräder haben einen festen Platz in der E-Mobilitätsstrategie von Porsche und versprechen weiteres Potenzial, teilte das Unternehmen mit und fügte hinzu, dass die seit langem etablierte Fahrradpalette im März 2021 weiter ausgebaut wird: Mit dem Porsche eBike Sport und eBike Cross bietet die Marke exklusive Elektrofahrräder an.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2023.12.07 23:13 V22.1.2-2
Anzeige
Anzeige