Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Toshiba
Markt |

Toshiba-Übernahme in trockenen Tüchern

Die Übernahme des japanischen Industriekonzerns Toshiba durch eine heimische Unternehmensgruppe ist perfekt. Die bisherigen Aktionäre nahmen das umgerechnet 12,6 Milliarden Euro schwere Angebot der Investmentfonds Japan Industrial Partners (JIP) mehrheitlich an. Das hat Toshiba jetzt mitgeteilt.

Die so erworbenen 78,65 Prozent des Unternehmens würden ausreichen, um die verbleibenden Aktionäre zwangsweise auszuschließen und Toshiba nach über 70 Jahren von der Börse zu nehmen, berichtet AFP. Zunächst hatte die Konzernführung eine Übernahme lange ausgeschlossen, sich im April des vergangenen Jahres jedoch dem Druck zahlreicher Aktionäre gebeugt. In diesem Frühjahr teilte Toshiba mit, ein Angebot von JIP und dessen rund 20 Partnern erhalten zu haben. Mit dem Einstieg der Investorengruppe werde das Unternehmen nun einen Schritt in Richtung einer neuen Zukunft gehen, so Toshiba-CEO Taro Shimada.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.04.11 07:39 V22.4.25-2
Anzeige
Anzeige