Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Infineon
Markt |

Infineon und Infypower kooperieren bei Ladegeräten

Die Infineon Technologies AG arbeitet künftig mit Infypower zusammen, einem chinesischen Unternehmen im Bereich der Ladestationen für New Energy Vehicles. Im Rahmen der Zusammenarbeit wird Infineon INFY mit den 1200 V CoolSiC™ MOSFET-Leistungshalbleitern beliefern, die den Wirkungsgrad von Ladestationen für Elektroautos deutlich verbessern sollen.

„Die Kooperation zwischen Infineon und Infypower auf dem Gebiet der Ladelösungen für Elektrofahrzeuge (EV) bietet eine hervorragende technologische Lösung auf Systemebene für die lokale EV-Ladestationsindustrie. Damit können wir die Effizienz des Ladevorgangs deutlich verbessern, die Ladegeschwindigkeit beschleunigen und ein besseres Nutzererlebnis für Halter von Elektroautos schaffen“, sagt Dr. Peter Wawer, Division President der Green Industrial Power Division von Infineon Technologies.

„Mit einem umfangreichen SiC-Produktangebot, das Infineon seit mehr als 20 Jahren kontinuierlich weiterentwickelt, und der Stärke der integrierten Technologie kann Infypower seine technologische Führungsposition in der Branche durch den Einsatz moderner Produktprozesse und Designlösungen festigen und behaupten. Außerdem können wir einen neuen Standard für die Ladeeffizienz von DC-Ladegeräten für New Energy Vehicles definieren“, so Qiu Tianquan, Präsident von Infypower China. 

Die hohe Leistungsdichte von SiC ermöglicht die Entwicklung leistungsfähiger, leichter und kompakter Ladegeräte, insbesondere für Supercharging-Stationen und ultrakompakte, an der Wand montierte DC-Ladestationen. Im Vergleich zu herkömmlichen siliziumbasierten Lösungen kann die SiC-Technologie in EV-Ladestationen den Wirkungsgrad um ein Prozent erhöhen und so Energieverluste und Betriebskosten reduzieren. Bei einer 100-kW-Ladestation entspreche dies einer Stromeinsparung von einer kWh, wodurch jährlich 270 Euro eingespart werden.

Infineon habe als einer der ersten Halbleiterhersteller die Trench-Gate-Technologie für SiC MOSFETs eingesetzt und ein fortschrittliches Design eingeführt, das eine hohe Zuverlässigkeit für Ladegeräte biete, heißt es in einer Pressemitteilung. Durch die Integration der 1200 V CoolSiC-MOSFETs von Infineon biete das 30-kW-DC-Lademodul von Infypower einen weiten konstanten Leistungsbereich, eine hohe Leistungsdichte, minimale elektromagnetische Abstrahlung und Interferenz, hohe Schutzleistung und hohe Zuverlässigkeit. Somit sei es für den Schnellladebedarf der meisten E-Fahrzeuge gut geeignet.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.05.14 07:33 V22.4.46-1
Anzeige
Anzeige