Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Intel Corporation
Komponenten |

Kooperation zwischen Intel und dem Saarland bei IT-Forschung

Chiphersteller Intel und das Saarland wollen bei der IT-Forschung kooperieren. Das berichtet der Saarländische Rundfunk. Es gehe unter anderem um mehr Effizienz bei der Datenverarbeitung.

Für die Pläne würden knapp vier Euro zur Verfügung gestellt. Gemeinsam wolle man Forschungsvorhaben in der Informatik fördern, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Vereinbarung ist zunächst auf vier Jahre angelegt. Das Gesamtfördervolumen soll rund 3,7 Millionen Euro betragen, jeweils zur Hälfte von beiden Seiten finanziert. Forscherinnen und Forscher der saarländischen Hochschulen und Institutionen könnten sich um eine Förderung zwischen 80.000 und 300.000 Euro pro Jahr bewerben.

In einem ersten Programm solle an der Weiterentwicklung visueller Inhalte wie Fotos, Videos oder Videotelefonie geforscht werden, heißt es beim SR. Dabei sollen Algorithmen gefunden werden, die die Verarbeitungsgeschwindigkeit von Daten erhöhen, mit denen aber gleichzeitig der Energieverbrauch gesenkt werden kann.

Der saarländische Wissenschaftsminister Jakob von Weizsäcker nannte die Kooperation einen "großen Erfolg" für das Saarland. Er erhoffe sich von derartigen Projekten auch neue Innovationen mit Wachstumsimpulsen für Wertschöpfung und Arbeitsplätze. Und auch Intel freue sich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit den saarländischen Hochschulen und Forschungseinrichtungen, so Intel-Vertreterin Gabriela Cruz Thompson. Und weiter: Man wolle den saarländischen Modellansatz auch mit anderen Regierungen ausbauen.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.06.13 13:49 V22.4.55-1