Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© arm
Komponenten |

ARM wird an der Börse mit 54,5 Milliarden Dollar bewertet

Das Chipdesign-Unternehmen hat sich bei seinem Börsengang in den USA eine Bewertung von 54,5 Milliarden US-Dollar gesichert. Das Unternehmen gab die Preisgestaltung für seinen Börsengang von 95.500.000 Aktien zu einem Preis von 51,00 USD pro Aktie bekannt.

Softbank hatte ARM im Jahr 2016 für 32 Milliarden USD erworben und schloss 2020 eine endgültige Vereinbarung mit Nvidia über den Verkauf von ARM in einer Transaktion im Wert von 40 Milliarden USD ab. Der Deal wurde von Arm-Mitbegründer Hermann Hauser als "Katastrophe" bezeichnet. Das Geschäft fiel der britischen Wettbewerbs- und Marktaufsichtsbehörde (CMA) auf. Nach mehreren Anläufen einigten sich die Parteien darauf, das Geschäft abzubrechen, und zwar aufgrund von "erheblichen regulatorischen Herausforderungen, die den Abschluss der Transaktion trotz gutgläubiger Bemühungen der Parteien verhindern", wie die Unternehmen beschreiben. 

Es hatte auch Meldungen gegeben, dass der Börsengang von ARM eine Bewertung zwischen 60 und 70 Milliarden USD erreichen könnte. Jedoch selbst mit dieser niedrigeren Bewertung schneidet SoftBank besser ab als der 40 Milliarden USD Deal mit Nvidia.


Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.04.15 11:45 V22.4.27-2
Anzeige
Anzeige