Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© LG Magna
Markt |

LG Magna e-Powertrain baut neue Anlage in Ungarn

LG Magna e-Powertrain, das 2021 gegründete Joint Venture zwischen LG Electronics und Magna, hat bekannt gegeben, dass es seine Aktivitäten mit einer neuen Anlage in Miskolc in Ungarn erweitern wird. Die Anlage wird im Industriegebiet von Miskolc errichtet, das über eine gut ausgebaute Infrastruktur verfügt und strategisch günstig in der Nähe von OEM-Kunden und anderen Magna-Standorten in der Region liege, heißt es in einer Mitteilung.

Das Unternehmen habe auch von der ungarischen Regierung und den lokalen Behörden starke Unterstützung erhalten. Das neue Werk, dessen Fertigstellung für 2025 geplant ist, wird mit der Produktion von E-Motoren beginnen und plant, in Zukunft eine Reihe von elektrifizierten Antriebsstranglösungen anzubieten - darunter Wechselrichter und On-Board-Ladegeräte für den wachsenden Markt für Elektrofahrzeuge.

Die 26,300 Quadratmeter große Anlage wird die erste Produktionsstätte von LG Magna e-Powertrain in Europa sein. Das Unternehmen geht davon aus, dass mit der Aufnahme der Produktion im Jahr 2026 rund 200 neue Arbeitsplätze geschaffen werden.

„Der Bau der neuen Anlage in Ungarn ist ein weiterer Meilenstein für das Joint Venture bei der Umsetzung des Wachstumsplans", sagte Diba Ilunga, Präsident von Magna powertrain. 

„Unsere neue Anlage ist ein Beweis für das bemerkenswerte Wachstum von LG Magna e-Powertrain, das wir unser starken Partnerschaft zu verdanken haben", so Eun Seok-hyun, Präsident der LG Vehicle component Solutions (VS) Company. "

„Neben den Werken in Mexiko, China und Südkorea wird das Werk in Ungarn entscheidend dazu beitragen, dass das Unternehmen seine Position als führender Partner für Mobilitätslösungen auf dem schnell wachsenden globalen Markt für Elektrofahrzeuge weiter ausbaut", erläutert Cheong Won-suk, Chief Executive Officer von LG Magna e-Powertrain, abschließend.


Weitere Nachrichten
2024.06.13 13:49 V22.4.55-1