Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Schaffner
Markt |

TE Connectivity mit Kaufangebot für Schaffner

TE Connectivity Ltd. und die Schaffner Holding AG haben eine verbindliche Vereinbarung getroffen, nach der TE ein öffentliches Kaufangebot für alle sich im Publikum befindenden Namensaktien von Schaffner in Höhe von CHF 505 je Aktie unterbreiten wird. Das hat das Unternehmen jetzt mitgeteilt.

Das Angebot entspricht demnach einer Prämie von 79,1 Prozent auf den Schlusskurs der Schaffner-Aktie am 16. August 2023, dem Börsentag unmittelbar vor der Voranmeldung des Angebots, und einer Prämie von 74,5 Prozent auf den volumengewichteten Durchschnittskurs während der letzten 60 Börsentage vor der Voranmeldung sowie einer Prämie von 50,1 Prozent auf den Mindestpreis von CHF 336.4.

Der Verwaltungsrat von Schaffner empfiehlt den Aktionären einstimmig, das Angebot anzunehmen. Zudem unterstützt der größte Aktionär von Schaffner, die BURU Holding, die rund 17,2 Prozent an Schaffner hält, das Angebot vollumfänglich und hat sich verpflichtet, alle seine Schaffner-Aktien im Rahmen des Angebots anzudienen.

Durch die Übernahme von Schaffner werde das breite Verbindungs- und Sensorikportfolio von TE um ein marktführendes EMV-Filterangebot (elektromagnetische Verträglichkeit) erweitert, heißt es in einer Mitteilung.

„EMV-Filter sind eine wesentliche technologische Komponente in vielen unserer schnell wachsenden Anwendungen wie Bewegungssteuerung, Robotik, Industriemaschinen, medizinische Geräte und E-Mobilität. Durch die Kombination des breiten Portfolios von TE und der globalen Kundennähe der Schaffner Gruppe mit ihrem Produktportfolio, ihrem technischen Know-how und ihren Fertigungskapazitäten können wir unseren Kunden einen noch größeren Mehrwert bieten", so Vish Ananthan, Senior Vice President und General Manager des Geschäftsbereichs Industrial von TE.

„Die heute bekannt gegebene Vereinbarung markiert ein neues Kapitel für Schaffner. Das Unternehmen ist gut positioniert, um auf seiner marktführenden Position aufzubauen und weiter zu wachsen, indem es die globale Präsenz und Größe von TE, die Kundenreichweite in verschiedenen Marktsegmenten sowie die Produktions- und Logistikkapazitäten nutzt“, so Marc Aeschlimann, Chief Executive Officer von Schaffner. 

Das Übernahmeangebot unterliegt den üblichen Bedingungen und Konditionen sowie den behördlichen Genehmigungen und wird voraussichtlich im Dezember 2023 abgeschlossen.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.04.11 07:39 V22.4.25-1
Anzeige
Anzeige