Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Polestar
Markt |

Polestar kooperiert mit Mobileye beim autonomen Fahren

Polestar und Mobileye arbeiten zusammen, um den Polestar 4 als erstes Serienfahrzeug mit der autonomen Chauffeur-Fahrtechnologie von Mobileye auszustatten. Integriert wird sie von ECARX und soll möglicherweise auch in künftigen Polestar Fahrzeugen eingesetzt werden, berichtet der Autobauer.

Mobileye stellt führende ADAS-Technologien (Advanced Driver Assistance System) her, die bereits in mehr als 150 Millionen Autos weltweit eingebaut ist. Der Polestar 4, der in China bereits verkauft wird, lege den Grundstein für diese Technologie, indem er von Anfang an mit einem Mobileye SuperVision-basierten ADAS ausgestattet ist. Die ersten Auslieferungen in China werden noch Ende 2023 erwartet. Wenn die Chauffeur-Fahrtechnologie in den nächsten Jahren auf den Markt kommt, werde sie voraussichtlich autonomes Punkt-zu-Punkt-Fahren ohne Blickkontakt auf Autobahnen sowie automatisiertes Fahren mit Blickkontakt für weitere Umgebungen ermöglichen.

„Dank der Zusammenarbeit mit Mobileye treiben wir die Innovation in unserem elektrischen Performance-SUV-Coupé Polestar 4 noch weiter voran. Wir wissen, dass selbst zu fahren auf gewissen Strecken auch ermüdend sein kann – eine Integration dieser Technologie würde bedeuten, dass unsere Kundinnen und Kunden das autonome Fahren aktivieren können, wann immer sie wollen, was alle künftigen Fahrten angenehm macht“, sagt Thomas Ingenlath, CEO von Polestar.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.04.15 11:45 V22.4.27-1
Anzeige
Anzeige