Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Nvidia
Markt |

Nvidia glänzt mit neuen Geschäftszahlen

Dank des ungebrochenen Booms bei Künstlicher Intelligenz hat Nvidia mit seinen Geschäftszahlen und seinem Ausblick die Markterwartungen übertroffen. Der Umsatz im abgelaufenen zweiten Quartal habe 13,5 Milliarden Dollar betragen, hat der Chip-Hersteller mitgeteilt.

Für das laufende dritte Quartal dürfte der Umsatz dann 16 Milliarden Dollar betragen, Experten waren von lediglich 12,6 Milliarden Dollar ausgegangen. Der Gewinn im abgelaufenen Quartal betrug 6,2 Milliarden Dollar - ein Anstieg um mehr als das Neunfache. Nvidia hatte Ende Mai einen Börsenwert von mehr als einer Billion Dollar erreicht. Einen solchen Börsenwert haben ansonsten nur der Technologiekonzern Apple, Microsoft, Amazon, der Google-Mutterkonzern Alphabet und der saudiarabische Ölkonzern Aramco.

Chips und Software von Nvidia eignen sich besonders gut für Anwendungen auf Basis Künstlicher Intelligenz. Unter anderem kommen sie beim Anlernen von KI-Programmen wie dem Chatbot ChatGPT zum Einsatz. Das treibt die Nachfrage schon seit Monaten hoch. Die Aktie kostet mehr als dreimal so viel wie zu Jahresbeginn. Dadurch ist Nvidia an der Börse rund 1,2 Billionen Dollar wert. 

Analysten hatten sich im Vorfeld gesorgt, dass Nvidia sich möglicherweise nicht genug Produktionskapazitäten bei Auftragsfertigern sichern könnte. Die aktuellen Zahlen würden solche Bedenken aber zerstreuen. Einen besonders großen Sprung gab es im vergangenen Quartal im Geschäft mit Technik für Rechenzentren. Der Umsatz des Bereichs stieg im Jahresvergleich um 171 Prozent auf 10,32 Milliarden Dollar. In Rechenzentren laufen viele KI-Anwendungen und die Anlagen werden deshalb mit immer mehr Nvidia-Chips aufgerüstet.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.04.15 11:45 V22.4.27-1
Anzeige
Anzeige