Anzeige
Anzeige
© elringklinger
Markt |

ElringKlinger AG stärkt ihren Standort in Neuffen

Die ElringKlinger AG erweitert ihren Standort Neuffen und stärkt damit die Ansiedlung von Zukunftstechnologien in der Heimatregion des Konzerns. Neben einem niedrigen einstelligen Millionen-Euro-Betrag durch ElringKlinger investiert der Vermieter und Eigentümer, die Leuze Gruppe, bis zu 10 Millionen Euro in eine Gebäuderweiterung.

Die aktuelle Produktionsfläche umfasst momentan rund 14.500 Quadratmeter und wird um rund 4.500 Quadratmeter erweitert.

„Mit der Erweiterung vergrößert ElringKlinger in Neuffen seine Kapazitäten für die strategischen Zukunftsfelder Batterietechnologie und elektrische Antriebseinheiten und macht den Standort fit für die weitere Großserienproduktion von Batteriekomponenten. Die Investitionen in Neuffen sind auch ein klares Bekenntnis von ElringKlinger zu unserer Heimatregion und dem Standort Deutschland“, sagt Thomas Jessulat, Vorstandssprecher der ElringKlinger AG.

Während am Konzernsitz in Dettingen/Erms neben den beiden Geschäftbereichen Lightweighting/Elastomer Technology und Metal Sealing Systems & Drivetrain Components mit der EKPO Fuel Cell Technologies auch das Brennstoffzellengeschäft angesiedelt ist, sind in Neuffen die weiteren Aktivitäten des Geschäftsbereichs E-Mobility in einem Kompetenzzentrum für Zukunftstechnologien gebündelt. Dort werden die volumenstarken Aufträge wie der Großserienauftrag der BMW Group über Zellkontaktiersysteme umgesetzt. 

Bereits dieses Jahr läuft die Serienproduktion für einen globalen Batteriehersteller an. Das Gelände des 2022 eingeweihten Standorts biete für den Konzern hervorragende Eigenschaften insbesondere hinsichtlich der Infrastruktur, heißt es in einer Mitteilung. Im Bereich E-Mobility verfügt ElringKlinger bereits heute über ein breites Produktportfolio mit nachhaltigen Lösungen für die Mobilität der Zukunft. In der Batterietechnologie entwickelt und produziert ElringKlinger schon seit über zehn Jahren Systeme, Module und Komponenten wie Zellkontaktiersysteme, Modulverbinder, Zelldeckel, Abdichtsysteme oder Druckausgleichselemente für Lithium-Ionen-Batterien für verschiedene Hybrid- und batterieelektrische Fahrzeugmodelle. 


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.03.01 09:18 V22.3.47-2