Anzeige
Anzeige
© rawpixelimages dreamstime.com
Komponenten |

Halbleiterindustrie-Akteure kooperieren bei RISC-V

Führende Akteure der Halbleiterindustrie schließen sich zusammen, um RISC-V voranzutreiben Die Akteure der Halbleiterindustrie Robert Bosch GmbH, Infineon Technologies AG, Nordic Semiconductor, NXP Semiconductors und Qualcomm Technologies, Inc. haben sich zusammengeschlossen, um gemeinsam in ein Unternehmen zu investieren, das die Einführung von RISC-V weltweit vorantreiben soll, indem es die Hardwareentwicklung der nächsten Generation ermöglicht.

Das in Deutschland gegründete Unternehmen soll die Kommerzialisierung zukünftiger Produkte auf Basis der Open-Source-Architektur RISC-V beschleunigen, heißt es in einer Pressemitteilung. Das Unternehmen werde aus einer Hand kompatible RISC-V-basierte Produkte ermöglichen, Referenzarchitekturen bereitstellen und dabei helfen, Lösungen zu etablieren, die in der Branche weit verbreitet sind. Anfängliche Anwendungsschwerpunkte werden sich auf die Automobilbranche konzentrieren, sollen jedoch später auch auf die Bereiche Mobilgeräte und IoT erweitert werden. 

Im Kern fördert RISC-V die Innovation und ermöglicht es jedem Unternehmen, hochmoderne, kundenspezifische Hardware auf Basis eines Open-Source-Befehlssatzes zu entwickeln. Die weitere Verbreitung der RISC-V-Technologie wird zu noch mehr Diversität in der Elektronikindustrie führen, indem sie die Eintrittsbarrieren für kleinere und aufstrebende Unternehmen senkt und etablierten Unternehmen eine bessere Skalierbarkeit ermöglicht.

Das Unternehmen appelliert an Branchenverbände, Führungskräfte und Regierungen, diese Initiative zu unterstützen, um die Widerstandsfähigkeit des gesamten Halbleiterökosystems zu erhöhen. Die Unternehmensgründung unterliegt noch den behördlichen Genehmigungen in verschiedenen Rechtsordnungen.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.03.01 09:18 V22.3.47-2