Anzeige
Anzeige
© The White House
Markt |

US-Regierung wil bestimmte Investitionen künftig überprüfen

US-Präsident Joe Biden will Insidern zufolge in Kürze seine Pläne zur Überprüfung von US-Investitionen in China im Bereich sensible Technologien bekanntgeben. Ziel sei es, zu verhindern, dass Kapital und Wissen aus den USA die Entwicklung von Technologien beschleunige, die die Modernisierung des Militärs in China unterstützen und die nationale Sicherheit der USA bedrohen könnten.

Es werde erwartet, dass es um die Bereiche Halbleiter, Quantencomputer und künstliche Intelligenz und um Investitionen über privates Beteiligungskapital, Risikokapital und durch Gemeinschaftsunternehmen gehen wird, berichtet Reuters. Viele solcher Geschäfte müssten demnach der Regierung künftig gemeldet werden und einige würden auch verboten, heißt es. Bidens Anordnung werde eine Lücke im System schließen, verlautet es aus dem US-Handelsministerium.

Es wird jedoch nicht erwartet, dass die Verordnung sofort in Kraft tritt. Die Regierung werde zunächst wohl Einschätzungen zu ihrem Vorhaben einholen. Zudem habe sich die Regierung mit Partnerländern beraten.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.03.01 09:18 V22.3.47-1