Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Infineon
Markt |

Infineon hält an Umsatzzielen für 2023 fest

Die Infineon Technologies AG hat die Ergebnisse für das am 30. Juni 2023 abgelaufene dritte Quartal des Geschäftsjahres 2023 bekannt gegeben. Der Umsatz lag dabei bei 4,089 Milliarden Euro, das Segmentergebnis bei 1,067 Milliarden Euro und die Segmentergebnis-Marge bei 26,1 Prozent.

Bei einem unterstellten EUR/USD-Wechselkurs von 1,10 werde ein Umsatz von etwa 4 Milliarden Euro für das Q4 GJ 2023 erwartet. Die Segmentergebnis-Marge soll dabei etwa 25 Prozent betragen, teilt Infineon mit. Beim Ausblick für das Geschäftsjahr 2023 werde unverändert ein Umsatz von etwa 16,2 Milliarden Euro mit einer bereinigten Bruttomarge von rund 47 Prozent und einer Segment­Ergebnis-Marge von rund 27 Prozent erwartet. Die geplanten Investitionen liegen bei etwa 3,0 Milliarden Euro.

„Wir haben uns im abgelaufenen Quartal gut behauptet, wobei die Entwicklung am Halbleitermarkt weiterhin ein gemischtes Bild mit Licht und Schatten zeigt. Einerseits sorgen Elektro­mobilität und erneuerbare Energien sowie die damit verbundenen Anwendungs­bereiche für stabil hohe Nachfrage. Andererseits ist der Bedarf zum Beispiel für Consumer-Anwendungen, wie PCs und Smartphones, nach wie vor gering“, sagt Jochen Hanebeck, Vorstandsvorsitzender von Infineon.


Weitere Nachrichten
2024.06.13 13:49 V22.4.55-2