Anzeige
Anzeige
© schneider electric
Design Analysen |

Schneider Electric kann Umsatzzahlen deutlich steigern

Beim französischen Unternehmen Schneider Electric freut man sich über gute Geschäftszahlen. Das seit einem Vierteljahr vom früheren Siemens-Manager Peter Herweck geführte Unternehmen konnte den Umsatz im ersten Halbjahr auf vergleichbarer Basis um 15 Prozent auf 17,6 Milliarden Euro steigern.

Die sei vor allem dank eines Umsatzsprungs in Nordamerika gelungen, teilte Schneider dazu mit. Zudem habe man den Auftragsbestand weiter erhöht, so Herweck. Das bereinigte operative Ergebnis zog vergleichbar um 29 Prozent auf 3,17 Milliarden Euro an, die operative Marge stieg auf 18,0 (17,3) Prozent. Schneider hat seine Schwerpunkte wie Konkurrent Siemens in der Automatisierung sowie der Infrastruktur- und Gebäudetechnik.

Für das Gesamtjahr stelle Schneider Electric nun ein um 18 bis 23 (bisher 16 bis 21) Prozent höheres operatives Ergebnis in Aussicht, berichtet Reuters weiter. Die Marge solle sich um 1,2 bis 1,5 (statt 1,0 bis 1,3) Prozentpunkte auf 17,7 bis 18,0 Prozent verbessern. Den Umsatz erwartet Herweck elf bis 13 (bisher 10 bis 13) Prozent höher. 


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.02.13 16:53 V22.3.28-2