Anzeige
Anzeige
© Elmos
Design Analysen |

Elmos Semiconductor mit erneutem Rekordumsatz

Mit einem Umsatz von 136,0 Millionen Euro hat die Elmos Semiconductor SE das zweite Quartal 2023 mit dem zehnten Rekordumsatz in Folge erfolgreich abgeschlossen. Durch die anhaltend hohe Nachfrage nach Elmos Halbleitern in allen Produktsegmenten konnte der Quartalsumsatz gegenüber dem Vorjahr nach Unternehmensangaben um 30,2 Millionen Euro oder 28,6 Prozent erneut deutlich gesteigert werden (Q2 2022: 105,8 Millionen Euro).

Aufgrund von neuen Produktanläufen werde für die zweite Jahreshälfte 2023 weiter eine dynamische Umsatzentwicklung erwartet. Trotz inflationsbedingter Kostensteigerungen konnte durch das hohe Wachstum das EBIT im zweiten Quartal 2023 gesteigert werden und erreichte 34,1 Millionen Euro (Q2 2022: 25,2 Millionen Euro). Die EBIT-Marge im Q2 2023 lag mit 25,1 Prozent (Q2 2022: 23,8 Prozent) auf dem erwarteten Niveau.

„Wir haben nun schon zum zehnten Mal in Folge einen neuen Rekordwert beim Quartalsumsatz erzielen können und wollen auch zukünftig die erfolgreiche Wachstumsstrategie weiter fortsetzen. Unser innovatives Produktportfolio bietet dafür sehr gute Voraussetzungen“, sagt Dr. Arne Schneider, Vorstandsvorsitzender der Elmos Semiconductor SE.

Mit Investitionen in Höhe von 42,4 Millionen Euro (Q2 2022: 19,9 Millionen Euro) wurde der Ausbau der Fertigungskapazitäten im Testbereich im zweiten Quartal 2023 nochmals deutlich forciert. Aufgrund der hohen Zukunftsinvestitionen sowie höherem Working Capital für die Vorbereitung der geplanten Produktanläufe lag der bereinigte Free Cashflow im zweiten Quartal 2023 bei -36,7 Millionen Euro (Q2 2022: -0,5 Millionen Euro).

Die aktuelle Prognose für das Geschäftsjahr 2023 vom 28. Juni 2023 sei unverändert gültig, heißt es weiter. Das Unternehmen erwartet für das Gesamtjahr 2023 einen Umsatz von mehr als 560 Millionen Euro und eine EBIT-Marge in Höhe von 25 Prozent ± 2 Prozent-Punkte vom Umsatz. Die Investitionen werden demnach voraussichtlich 19 Prozent ± 2 Prozent-Punkte des Umsatzes betragen. Dadurch rechnet Elmos mit einem negativen operativen bereinigten Free Cashflow im Jahr 2023.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.03.01 09:18 V22.3.47-1