Anzeige
Anzeige
© Cicor
Design Analysen |

Cicor Gruppe setzt Wachstumskurs fort

Die Cicor Gruppe hat im ersten Halbjahr 2023 den Wachstumskurs fortgesetzt und die operative Marge weiter gesteigert. Der Nettoumsatz wuchs nach Unternehmensangaben im ersten Semester 2023 um 26,2 Prozent gegenüber der Vorjahresperiode auf CHF 199,2 Millionen (1. Halbjahr 2022: CHF 157,7 Millionen).

Währenddessen stieg der EBITDA um 42 Prozent auf CHF 21,3 Millionen (1. Halbjahr 2022: CHF 15,0 Millionen) an, entsprechend einer Marge von 10,7 Prozent (1. Halbjahr 2022: 9,5 Prozent). Die Aussichten für das zweite Halbjahr bleiben unverändert positiv, gestützt durch einen Auftragseingang von CHF 221,4 Millionen (1. Halbjahr 2022: CHF 181,8 Millionen), entsprechend einem Verhältnis neuer Aufträge zum Umsatz von 1,1.

Die Nachfrage der meisten Kunden habe sich in der Berichtsperiode robust entwickelt und habe das Wachstum von Cicor gestützt. Damit konnte in Lokalwährungen ein organisches Wachstum von 9,5 Prozent realisiert werden. Der Wachstumsbeitrag aus Akquisitionen betrug 20,2 Prozent, hingegen hat die weitere Aufwertung des Schweizer Frankens den Umsatz mit -3,4 Prozent negativ beeinflusst. 

Die Steigerung der EBITDA-Marge gegenüber der Vorjahresperiode um 1,2 Prozentpunkte auf 10,7 Prozent sei auch das Ergebnis der fortgesetzten Fokussierung auf die strategischen Märkte, die im ersten Semester 84 Prozent zum Gesamtumsatz beitrugen (1. Halbjahr 2022: 80 Prozent). 

Die anhaltende Wachstumsdynamik bei Auftragseingang und Umsatz führe zu höheren Erwartungen als bislang kommuniziert, berichtet das Unternehmen weiter. Sofern keine signifikanten Veränderungen der konjunkturellen und geopolitischen Lage sowie der Wechselkurse eintreten, rechnet Cicor mit einem Jahresumsatz 2023 von CHF 380 bis 410 Millionen (bisherige Guidance: CHF 360 bis 400 Millionen) und einem operativen Ergebnis auf Stufe EBITDA von CHF 40 bis 45 Millionen (bisherige Guidance: EBITDA-Marge vergleichbar mit dem Vorjahreswert von 10,3 Prozent).


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.03.01 09:18 V22.3.47-2