Anzeige
Anzeige
© leoni
Markt |

Restrukturierungsplan der Leoni AG ist rechtskräftig

Wie die Leoni AG aus Nürnberg mittteilt, hat das Landgericht Nürnberg-Fürth sämtliche gegen den Planbestätigungsbeschluss des Restrukturierungsgerichts Nürnberg eingelegten sofortigen Beschwerden verworfen. Der Restrukturierungsplan der Leoni AG sei damit rechtskräftig, teilt das Unternehmen mit.

Wie bereits berichtet, hatte das Restrukturierungsgericht Nürnberg den Restrukturierungsplan am 21. Juni 2023 bestätigt, nachdem er auf dem Erörterungs- und Abstimmungstermin am 31. Mai 2023 mit den erforderlichen Mehrheiten angenommen wurde. Der Plan sieht als Teil der finanziellen Sanierung unter anderem eine Herabsetzung des Grundkapitals der Leoni AG auf null Euro vor. Dies führt zu einem Ausscheiden der bisherigen Aktionäre und einem Delisting der Leoni-Aktie. 

Mit der Umsetzung der weiteren Kapitalmaßnahmen des Restrukturierungsplans wird die Leoni AG neue Liquidität aus einer Kapitalerhöhung unter Bezugsrechtsausschluss in Höhe von 150 Millionen Euro erhalten und von Finanzverbindlichkeiten in Höhe eines Gesamtbetrages von 708 Millionen Euro entlastet. Die Umsetzung des Plans und damit das Delisting sollen zeitnah erfolgen.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.03.01 09:18 V22.3.47-1