Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Schunk Group
Markt |

Perfekt: Schunk Group kauft SemiMat GmbH

Die Schunk Group hat die SemiMat GmbH erworben. SemiMat mit Sitz in Büdingen bei Frankfurt ist auf die Herstellung und den Vertrieb von Quarzbauteilen für die Halbleiterindustrie spezialisiert. Das schreibt das Unternehmen in einer Mitteilung.

Solche Quarzbauteile, insbesondere Quarzbauteile für Silizium-Epitaxieprozesse, sind ein wesentlicher Bestandteil des Portfolios von Schunk Microelectronics und werden derzeit von Schunk Xycarb Technology in Georgetown (USA) und Hsinchu, Taiwan, produziert. Diese Bauteile spielen unter anderem in Maschinen zur Herstellung von Computerchips eine wichtige Rolle. SemiMat hat 19 Beschäftigte in Büdingen und 9 Beschäftigte in Freiberg.

„SemiMat passt sehr gut in die Schunk Group. Mit dem Kauf bauen wir die Marktposition unserer Business Unit Microelectronics in der Produktion von Quarzbauteilen deutlich aus“, sagt Dr. Arno Roth, Vorsitzender der Unternehmensleitung der Schunk Group.

„Mit dieser Akquisition sind wir der einzige Anbieter von Epitaxie-Quarzbauteilen in der Halbleiterindustrie mit Produktionsstandorten in den USA, Europa und Asien. Das ermöglicht uns, globale Halbleiterkunden in ihrem Wachstum zu unterstützen, indem wir eine globale Plattform für Quarzanwendungen kombiniert mit lokalem Support anbieten“, sagt Peter Spit, Geschäftsführer von Schunk Xycarb Technology und Leiter der Business Unit Microelectronics. 

„Ich freue mich sehr, dass SemiMat ein Teil der Schunk Group wird. Schunk Xycarb Technology ist ein weltweit führendes Unternehmen für quarz- und graphitbeschichtete Teile für den Halbleitermarkt. Zusammen mit Schunk Xycarb Technology können wir so mit der Expansion der Halbleiterindustrie in Europa wachsen“, ergänzt Ralf Reusswig, früherer Inhaber und Geschäftsführer von SemiMat.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.06.13 13:49 V22.4.55-2