Anzeige
Anzeige
© Renesas
Komponenten |

Renesas und Wolfspeed unterzeichnen langfristigen Vertrag

Renesas Electronics Corporation und Wolfspeed haben den Abschluss eines Wafer-Liefervertrags und eine Anzahlung in Höhe von zwei Milliarden US-Dollar durch Renesas bekannt gegeben, um sich eine 10-jährige Lieferverpflichtung für Siliziumkarbid-Bare- und Epitaxial-Wafer von Wolfspeed zu sichern.

Die Lieferung hochwertiger Siliziumkarbid-Wafer von Wolfspeed werde Renesas den Weg ebnen, die Produktion von Siliziumkarbid-Leistungshalbleitern ab 2025 zu steigern. Die Unterzeichnung der Vereinbarung fand am Hauptsitz von Renesas in Tokio statt. Die auf zehn Jahre angelegte Liefervereinbarung sieht vor, dass Wolfspeed Renesas mit 150-mm-Siliziumkarbid-Bare- und Epitaxie-Wafern beliefert, die ab 2025 skalieren sollen. Die Vereinbarung sieht außerdem vor, Renesas mit 200-mm-Siliziumkarbid-Bare- und Epitaxie-Wafern zu beliefern, sobald das kürzlich angekündigte John Palmour Manufacturing Center für Siliziumkarbid vollständig in Betrieb ist. 

Der Bedarf an effizienteren Leistungshalbleitern steigt in der Automobilbranche und in industriellen Anwendungen gerade dramatisch an, angetrieben durch das Wachstum von Elektrofahrzeugen und erneuerbaren Energien. Renesas reagiere nun schnell auf die steigende Nachfrage nach Leistungshalbleitern, indem es seine eigenen Fertigungskapazitäten ausbaue, heißt es in einer Mitteilung.

„Der Wafer-Liefervertrag mit Wolfspeed sichert Renesas eine stabile, langfristige Versorgungsbasis mit hochwertigen Siliziumkarbid-Wafern. Dadurch kann Renesas sein Angebot an Leistungshalbleitern erweitern, um die breite Palette an Anwendungen der Kunden besser bedienen zu können", so Hidetoshi Shibata, President und CEO von Renesas.

„Angesichts der steigenden Nachfrage nach Siliziumkarbid im Automobil-, Industrie- und Energiesektor ist es von entscheidender Bedeutung, dass wir erstklassige Leistungshalbleiter-Kunden wie Renesas haben, die den weltweiten Übergang von Silizium zu Siliziumkarbid anführen", sagt Gregg Lowe, Präsident und CEO von Wolfspeed.

Die Einlage von Renesas in Höhe von zwei Milliarden Dollar werde dazu beitragen, die laufenden Projekte von Wolfspeed zum Aufbau von Kapazitäten zu unterstützen, darunter das JP, die weltweit größte Fabrik für Siliziumkarbidmaterialien in Chatham County im US-Bundesstaat North Carolina.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.03.01 09:18 V22.3.47-1