Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© otnaydur dreamstime.com
Markt |

Molex sichert sich Großserienproduktion der BMW Group

Die BMW Group hat Molex, einen Anbieter von Verbindungs- und Elektroniklösungen, mit seinem Volfinity Cell Contacting System (CCS) für seine Elektrofahrzeuge der nächsten Generation ausgewählt. Das hat das Unternehmen jetzt mitgeteilt.

Volfinity ist seit 2018 in der Entwicklung und biete eine zuverlässige und einfach zu implementierende Schnittstellenlösung, die die Zellen mit der Steuerplatine im Batteriemodul eines Elektrofahrzeugs verbindet. Dadurch entfalle die Notwendigkeit einer Verkabelung. Die Gesamtlösung ermögliche integrierte Zellsensorfunktionen, Zellüberwachung und -balancierung sowie Temperaturmessfunktionen, die alle die Anforderungen der BMW Group an die funktionale Sicherheit erfüllten, schreibt Molex. 

„Die Auszeichnung von Molex für Zellkontaktierungssysteme ist ein Beleg für das Engagement der BMW Group, durch technische Innovationen im Bereich der Elektrofahrzeuge einen Wettbewerbsvorteil zu erzielen. Unsere globalen Teams in Singapur, China und Deutschland dienten als verlängerter Arm der Ingenieurteams der BMW Group und arbeiteten rund um die Uhr zusammen, um schnelle Design-Iterationen und Problemlösungen zu ermöglichen, damit Volfinity die Anforderungen der BMW Group erfüllt", sagt Steve Drysdale, VP und General Manager der Molex Micro Solutions Business Unit.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.04.11 07:39 V22.4.25-2
Anzeige
Anzeige