Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Arrow Electronics
Markt |

Arrow Electronics richtet Robotik-Kompetenzzentrum ein

Arrow Electronics und eInfochips, ein Unternehmen von Arrow, haben ein Kompetenzzentrum für Robotik eingerichtet, um Kunden dabei zu unterstützen, die Markteinführungszeit für die Entwicklung von Automatisierungslösungen in der Herstellung, in digitalen Fabriken und in anderen Industriebereichen zu beschleunigen.

Arrow hat in diesem Zusammenhang mit Analog Devices, NVIDIA und onsemi image sensors an Referenz-Designs und Proof-of-Concepts gearbeitet, die Robotik-Kunden nutzen können, um ihre Produktentwicklung zu optimieren. Dabei hat Arrow in entsprechende Ressourcen investiert, darunter Ingenieure, Hard- und Software sowie Simulatoren. Zu den Plattformen von NVIDIA zählen Jetson-Entwicklerkits und -Module, Isaac Sim, Omniverse, Metropolis, TAO Toolkit, TensorRT und Triton Inference Server. Darüber hinaus nutzt Arrow Open Source Tools wie ROS und Gazebo. Das Kompetenzzentrum für Robotik zielt darauf ab, innovative Lösungen und Entwicklungen zu unterstützen, welche die allgemeinen Aufgaben der Robotik adressieren: Wahrnehmung, Steuerung und Planung.

„Die schnelle Adaption künstlicher Intelligenz am Edge sowie Anwendungen wie autonome Maschinen werden die digitale Fabrik revolutionieren und Implementierungen im Bereich Industrie 4.0 weiter voranbringen. Gemeinsam mit Analog Devices arbeiten wir an Design Services, reduzieren Technologie-Komplexität und beschleunigen die Markteinführungszeit bei Intelligent-Edge-Anwendungen“, sagt Aiden Mitchell, Senior Vice President Global Marketing und Engineering bei Arrow Electronics. 
 

Das Robotik-Kompetenzzentrum will innovative Lösungen entwickeln, um Designzyklen zu beschleunigen und dabei helfen, Risiken zu minimieren. Es bietet Sensortechnologien von Analog Devices in Verbindung mit Computing-Plattformen und Entwicklungskits für Robotik, sowie Zugang zu einem Team, das Kunden dabei unterstützt, Produkt-Roadmaps und Lebenszyklen zu planen und zu verwalten.

„Analog Devices und Arrow entwickeln gemeinsam moderne Automatisierungslösungen wie Industrierobotik für eine breite Kundenbasis. Die Integration der neuesten modularen Lösungen von Analog Devices in KI-Module, komplexe Algorithmen und Simulationswerkzeuge von NVIDIA werden unseren Kunden ermöglichen, sich auf ihre spezifischen Anwendungen zu konzentrieren und Lösungen schneller auf den Markt zu bringen“, so Leo McHugh, Vice President Industrial Automation bei Analog Devices.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.04.15 11:45 V22.4.27-2
Anzeige
Anzeige