Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© SMA Solar
Markt |

SMA Solar Technology AG erhöht erneut Gesamtjahresprognose

Der Vorstand der SMA Solar Technology AG rechnet für das erste Halbjahr 2023 mit einem Umsatz von 770 bis 780 Millionen Euro (H1 2022: 472 Millionen Euro) und ein operatives Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen von 120 bis 130 Millionen Euro (H1 2022: 16 Millionen Euro). Das hat das Unternehmen jetzt mitgeteilt.

Grund dafür ist nach dem bereits positiven ersten Quartal ein über den Planungen liegendes starkes zweites Quartal mit einem Umsatz von voraussichtlich 400 bis 410 Millionen Euro (Q2 2022: 251 Millionen Euro) und einem EBITDA von voraussichtlich 60 bis 70 Millionen Euro (Q2 2022: 1 Million Euro). Der Vorstand passt auf dieser Grundlage die Prognose für 2023 an und erwartet nun einen Jahresumsatz von 1.700 bis 1.850 Millionen Euro (vormals: 1.450 bis 1.600 Millionen Euro) und ein EBITDA von 230 bis 270 Millionen Euro (vormals: 135 bis 175 Millionen Euro).

Grund für die über Plan liegende Entwicklung und den positiveren Ausblick sei eine deutlich gestiegene Lieferfähigkeit aufgrund der schnelleren Verbesserung der Materialversorgung auf Zuliefererseite, sowie ein verbesserter Ergebnisbeitrag aller Segmente, heißt es weiter.


Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.04.15 11:45 V22.4.27-1
Anzeige
Anzeige