Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© BorgWarner
Markt |

BorgWarner übernimmt Hybridgeschäft der Eldor Corporation

BorgWarner und die Eldor Corporation S.p.A. haben die Vereinbarung eines Aktienkaufvertrags bekannt gegeben. In diesem erklärt BorgWarner sich bereit, bei Abschluss das Geschäftssegment Electric Hybrid Systems (EHS) von Eldor für 75 Millionen Euro zu erwerben. Im Rahmen einer Earn-out-Vereinbarung können zusätzliche Zahlungen fällig werden, heißt es in einer Pressemitteilung.

Das EHS-Geschäft von Eldor mit Hauptsitz in Italien umfasst On-Board-Ladegeräte (OBCs), DC/DC-Wandler und integrierte Hochspannungsboxen, die das bestehende Produktportfolio von BorgWarner ergänzen sollen. Ziel der Akquisition ist es, die Kapazitäten von BorgWarner für die Entwicklung kompakter, effizienter und mit einer Vielzahl der weltweiten Netzkonfigurationen kompatibler 400V- und 800-V-Ladegeräte auszubauen. Gleichzeitig bringe die Übernahme innovative und kostengünstige Hochfrequenz-DC/DC-Wandlertechnologie in das Portfolio mit ein. 

BorgWarner erwartet für das EHS-Geschäft von Eldor im Jahr 2023 einen Umsatz von 25 Millionen Euro. Bezogen auf die Ziele von Charging Forward 2027 prognostiziert BorgWarner einen Umsatz von schätzungsweise 250 Millionen Euro für das Jahr 2027.

Die Transaktion unterliegt der Erfüllung von Abschlussbedingungen und wird voraussichtlich im dritten Quartal 2023 abgeschlossen.

„Die Technologien von Eldor sind eine großartige Ergänzung zum Elektroantriebs-Portfolio von BorgWarner, insbesondere im Hinblick auf die Erweiterung der Hochvolt-Leistungselektronik jenseits des Inverters“, sagt Frédéric Lissalde, Präsident und CEO von BorgWarner. 

„BorgWarner stellt für das EHS-Team von Eldor die beste Gelegenheit dar, sowohl fachlich als auch unternehmerisch global weiter zu wachsen“, so Pasquale Forte, Präsident der Eldor Corporation.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.04.15 11:45 V22.4.27-2
Anzeige
Anzeige