Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Kanthal
Markt |

Kanthal erweitert Produktionskapazität in Deutschland

Die wachsende Nachfrage nach Elektrifizierung in verschiedenen Branchen wie Stahl, Solar und Halbleiter hat Kanthal nun veranlasst seinen Produktionsstandort in Walldorf zu erweitern. Ziel der Investition ist es, das Wachstum im Bereich der elektrischen Industrieheizungen zu nutzen und die betrieblichen Abläufe durch verstärkte Automatisierung zu verbessern.

Am Standort Walldorf stellt Kanthal Produkte wie Fibrothal®-Heizmodule, Durchlauferhitzer, metallische Heizelemente und Diffusionskassetten her. All diese Produkte ermöglichten es der Industrie, den Wechsel zur grünen Technologie zu vollziehen, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Investition umfasst die Erweiterung des derzeitigen Betriebsgeländes um rund 2.500 Quadratmeter Produktionsfläche. Außerdem wird erwartet, dass die Zahl der Mitarbeiter um etwa zehn Personen steigt.

„Die Investition stellt sicher, dass wir das Wachstum im Bereich der Elektrifizierung von Industrieheizungen nutzen können, was eine Ausweitung unserer Aktivitäten weltweit erfordert. Wir erwarten eine schnell wachsende Nachfrage nach unseren traditionellen Heizlösungen, aber auch nach unseren neu entwickelten Hochtemperatur-Prozessgasheizungen, die derzeit in einer Reihe von Pilotprojekten getestet werden", sagt Aaron Roy, Präsident der Business Unit Heating Systems bei Kanthal.

Die Umsetzung der Initiative begann im Mai und wird voraussichtlich im ersten Quartal 2024 abgeschlossen sein.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.04.15 11:45 V22.4.27-1
Anzeige
Anzeige