Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© HIPA
Markt |

Dana Incorporated schiebt neue Projekte in Ungarn an

Das US-amerikanische Unternehmen Dana Incorporated hat angekündigt, zwei Projekte zur Erweiterung seines Standorts in Győr in Ungarn zu starten. Der Autoteilehersteller schaffe dabei neue Kapazitäten im Wert von rund 96 Millionen Euro, um der wachsenden Nachfrage nach Elektrofahrzeugen gerecht zu werden. Durch die Investitionen würden fast 300 Arbeitsplätze für hochqualifizierte Arbeitnehmer geschaffen, heißt es in einer Pressemitteilung.

Dana Incorporated ist in 31 Ländern vertreten, darunter auch in Ungarn, wo das Unternehmen seit 2005 mit der Dana Hungary Gyártó Kft. vertreten ist. Das amerikanische Unternehmen entwickelt und produziert hocheffiziente Antriebs- und Energiemanagementlösungen, die Fahrzeuge und Maschinen in allen Mobilitätsmärkten der Welt antreiben.  

Die ungarische Niederlassung des Unternehmens beschäftigt derzeit 1.300 Mitarbeiter in vier Werken in Győr, die alle Endmärkte von Dana bedienen - Leichtfahrzeuge, Nutzfahrzeuge, Off-Highway und Industrie.

Wir es in der Mitteilung weiter heißt, hat es einen harten Wettbewerb um die Investition von Dana auf der globalen Bühne gegeben - schlussendlich hatte sich das Unternehmen für Ungarn entschieden. Dana werde nun zwei groß angelegte Entwicklungen in Angriff nehmen. Im Rahmen eines 69,5-Millionen-Euro-Projekts wird Dana eine bestehende moderne Produktionsanlage erweitern, um mit Hilfe vollautomatischer Produktionslinien Kühler für die Leistungselektronik und andere Wärmemanagementtechnologien herzustellen.

Eine weitere Investition in Höhe von 26,3 Millionen Euro ist für die Erweiterung einer bestehenden Produktionsanlage in Győr für die Produktion von Hochspannungsmotoren und elektrischen Antriebseinheiten (EDUs) vorgesehen.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.04.15 11:45 V22.4.27-2
Anzeige
Anzeige