Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© TSMC
Komponenten |

TSMC weiter optimistisch für Halbleiterproduktion in Dresden

TSMC sieht sich bei seinen Planungen zum Bau einer Halbleiter-Fabrik in Deutschland auf einem guten Weg. Er habe ein gutes Gefühl hinsichtlich der Gespräche über eine mögliche Fabrik in Deutschland, so Chairman Mark Liu auf der Hauptversammlung des taiwanischen Chip-Hersteller.

Das Werk wäre das erste des Konzerns in Europa. Man diskutiere mit der deutschen Regierung über Subventionen. Es gebe zwar einige Differenzen in Bezug auf die Themen Lieferkette und Arbeitskräfte in Deutschland, die aber angegangen würden, berichtet Reuters. Man verhandele immer noch mit Deutschland über Subventionen und wie hoch die Subventionen sein werden. TSMC hatte Ende Mai von Fortschritten in Gesprächen über ein mögliches Werk in Deutschland gesprochen und eine Entscheidung frühestens im August in Aussicht gestellt (Evertiq berichtete). Standort soll Dresden werden.

Die Bundesregierung und die EU bemühen sich seit Monaten auch mit milliardenschweren Subventionen um die Ansiedlung amerikanischer oder asiatischer Chiphersteller.


Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.04.15 11:45 V22.4.27-1
Anzeige
Anzeige