Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© IFR
Markt |

Roboter-Verkäufe in Nordamerika wachsen um 12 Prozent

Der nordamerikanische Robotik-Markt hat ein starkes Wachstum verzeichnet: Im verarbeitenden Gewerbe stieg die Zahl der Installationen um 12 Prozent und erreichte insgesamt 41.624 Einheiten im Jahr 2022. Spitzenreiter ist die Automobilindustrie. Unternehmen in den USA, Kanada und Mexiko aus diesem Segment installierten 20.391 Industrieroboter - ein Plus von 30 Prozent gegenüber 2021.

Diese Zahlen hat die International Federation of Robotics jetzt veröffentlicht.

„Nordamerika hat nach China den weltweit zweitgrößten operativen Bestand an Industrierobotern. Die Vereinigten Staaten, Kanada und Mexiko sind Schlüsselmärkte für das globale Wachstum der Roboterautomation - der Automobilsektor ist dabei wegweisend“, sagt Marina Bill, Präsidentin der International Federation of Robotics.

In den USA stieg die Nachfrage von Automobil- und Komponentenherstellern nach Industrierobotern im Jahr 2022 um 48 Prozent. Ausgehend von einem Höchststand mit 15.397 Einheiten im Jahr 2017 folgten zunächst einige Jahre des Rückgangs mit einem Stand von 9.854 Einheiten im Jahr 2021. Im Jahr 2022 stiegen die Installationen auf 14.594 Einheiten.

In Kanada hängt das Geschäft weitgehend von den Investitionen der Automobilindustrie ab – der Marktanteil macht 40 Prozent der Roboterinstallationen aus. Die Absätze an die Automobilindustrie gingen 2022 um 36 Prozent zurück und lagen bei 1.258 installierten Einheiten. Das liegt unter dem Niveau, das vor der Pandemie mit 1.897 Einheiten im Jahr 2019 erreicht wurde. Die Roboterinstallationen zur Herstellung von Teilen und Zubehör für Kraftfahrzeuge sind 2022 mit 995 verkauften Einheiten deutlich um 45 Prozent zurückgegangen. Im Bereich Kraftfahrzeuge, Motoren und Karosserien hingegen legten die Absätze mit 263 verkauften Einheiten um 99 Prozent zu.

Die Roboterinstallationen in Mexiko werden ebenfalls von der Automobilindustrie angetrieben – der Marktanteil dieses Segments lag im Jahr 2022 bei 66 Prozent. Der Absatz stieg um 16 Prozent und erreichte 4.222 Einheiten - das zweitbeste Ergebnis seit dem Spitzenwert von 4.805 Einheiten im Rekordjahr 2017, heißt es in dem Bericht.

Die Anzahl der Installationen in anderen Branchen, die in Nordamerika die 4.000-Stück-Marke überschreiten, sind Elektro/Elektronik (+ 28 Prozent), Metall und Maschinenbau (- 9 Prozent) sowie Kunststoff und chemische Erzeugnisse (- 4 Prozent). Diese Segmente haben jeweils einen Marktanteil von 9 Prozent an den Industrieroboterinstallationen im Jahr 2022. 


Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.04.15 11:45 V22.4.27-1
Anzeige
Anzeige