Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Jakub Jirsak Dreamstime.com
Markt |

FORTEC Elektronik AG hebt Prognose 2022/2023 an

Die FORTEC Elektronik AG konnte nach ersten vorläufigen Zahlen die erfolgreiche Geschäftsentwicklung des ersten Halbjahres weiter fortsetzen und auch das dritte Quartal des Geschäftsjahres 2022/2023 mit deutlichen Steigerungen im Umsatz und Ergebnis im Vergleich zum Vorjahresquartal abschließen. Das hat das Unternehmen jetzt mitgeteilt.

Der Vorstand der FORTEC Elektronik AG hat daher beschlossen, die Prognose für das laufende Geschäftsjahr zu aktualisieren. Er hebt die Prognose für den Konzernumsatz auf 97,0 Millionen Euro bis 110,0 Millionen Euro (bisher: 91,0 bis 97,0 Millionen Euro) und das Konzern-EBIT auf nun 10,0 bis 11,0 Millionen Euro (bisher: 8,0 bis 9,0 Millionen Euro) an.

Mit einem Konzernumsatz von 78,5 Millionen Euro konnte in den ersten neun Monaten 2022/2023 ein Umsatzplus von 19 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (66,0 Millionen Euro) erwirtschaftet werden. Der Anstieg resultiert im Wesentlichen aus einem dynamischen Segment Datenvisualisierung mit margenstarken Industriemonitoren und realisierten Umsätze im Segment Stromversorgungen mit Produkten für anspruchsvolle Anwendungen. Somit ist die FORTEC Elektronik AG mit Rückenwind ins Schlussquartal 2022/2023 gestartet.

Mit einem überproportionalen Anstieg durch einen profitablen Produktmix beim Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) um 34 Prozent auf 8,5 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr (6,3 Millionen Euro) und einer auf 10,8 Prozent verbesserten EBIT-Marge (VJ: 9,6 Prozent) wurde der Erfolgskurs in den ersten neun Monaten 2022/2023 erneut bestätigt. er Auftragsbestand belief sich zum 31. März 2023 auf 92,4 Millionen Euro gegenüber 85,3 Millionen Euro im Vorjahr und damit weiterhin auf einem hohen Niveau.

„Wir haben trotz aller Herausforderungen als Team erneut abgeliefert. Unser Auftragsbestand liegt mit 92,4 Millionen Euro zum Ende des dritten Quartals weiterhin auf einem für uns ungewöhnlich hohen Niveau. Unser Umsatzziel von 100 Millionen Euro ist greifbar, sogar organisch“, sagt Sandra Maile, Vorstandsvorsitzende der FORTEC Elektronik AG.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.04.15 11:45 V22.4.27-2
Anzeige
Anzeige