Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© KION Battery Systems
Markt |

KION Group startet stark in das Geschäftsjahr 2023

Die KION Group hat neue Geschäftszahlen veröffentlicht. Basierend auf den vorläufigen Angaben verzeichnete das Unternehmen dank des Segments Industrial Trucks & Services eine besser als erwartete Geschäftsentwicklung im ersten Quartal des Jahres 2023.

In dem deutlich gesteigerten EBIT bereinigt des Segments ITS von voraussichtlich 177 Millionen Euro (Vorjahr: 114,2 Millionen Euro) spiegelten sich vor allem die sich verbessernde Lieferkettensituation sowie Vorzieheffekte durch operative und unternehmerische Agilität positiv wider. Damit stieg die EBIT-Marge bereinigt von ITS auf voraussichtlich 8,8 Prozent (Vorjahr: 6,6 Prozent). Entsprechend fiel das EBIT bereinigt der KION Group besser als erwartet aus, schreibt das Unternehmen.

„Die starke Entwicklung im Segment ITS zeigt, dass unsere eingeleiteten Maßnahmen greifen. Deswegen haben wir unsere Prognose angehoben. Der Konzern ist damit auf einem guten Weg, seine Profitabilität nachhaltig zu steigern“, sagt Rob Smith, Vorstandsvorsitzender der KION GROUP AG.

Die Entwicklung des Umsatzes und des EBIT bereinigt bei SCS bewegte sich im Rahmen der Konzern-Erwartungen. Dagegen blieb das Auftragsvolumen im Segment SCS deutlich unter dem Vorjahreswert zurück. Grund dafür war die anhaltende Zurückhaltung bei den Investitionsentscheidungen der Kunden, die für Verzögerungen bei Neubestellungen sorgte.

Der Free Cashflow fiel voraussichtlich mit 105 Millionen Euro (Vorjahr: -432,6 Millionen Euro) deutlich positiv aus. Neben dem operativen Ergebnis habe das im Vergleich zum Jahresende 2022 annähernd unveränderte Net Working Capital maßgeblich dazu beigetragen, heißt es abschließend.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.04.11 07:39 V22.4.25-2
Anzeige
Anzeige