Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Volkswagen
Markt |

Indonesien könnte VW-Standort für Batterieproduktion werden

Volkswagen will dem indonesischen Investment-Minister Bahlil Lahadalia zufolge in Zusammenarbeit mit unter anderem Ford und dem Bergbauunternehmen Vale in Indonesien eine Produktionsstätte für E-Auto-Batterien aufbauen. Der Minister habe in einem Videostatement erklärt, die Partnerschaft werde aus Joint Ventures oder der Lieferung von Rohstoffen bestehen, berichtet Reuters.

VW wolle dabei mit Vale, Ford, dem chinesischen Hersteller von Batteriemineralien Zhejiang Huayou Cobalt, sowie dem französischen Bergbauunternehmen Eramet und mehreren indonesischen Firmen zusammenarbeiten. Auf eine Anfrage von Reuters habe Volkswagen noch nicht reagiert.

Indonesien, das über die größten Nickelreserven der Welt verfügt, hatte bereits versucht, Industrien rund um das Metall zu aufzubauen. Im vergangenen Monat investierte US-Autobauer Ford bereits 4,5 Milliarden Dollar in eine Nickelverarbeitungsanlage in Pomalaa in Südost-Sulawesi. Dem indonesischen Präsidenten Joko Widodo zufolge hat sein Land einen Investitionsbedarf von einer Billion Dollar bis zum Jahr 2060.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.04.11 07:39 V22.4.25-1
Anzeige
Anzeige