Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Cisco
Markt |

Cisco vernichtet Ersatzteile in Russland

Cisco Systems, Hersteller von Netzwerkausrüstungen und Softwareprodukten, hat seine Lagerbestände in Russland in Höhe von umgerechnet 23,34 Millionen US-Dollar vernichtet. Im März 2022 hatte Cisco Systems beschlossen, alle Verkäufe in Russland zu stoppen und im Juni desselben Jahres seinen Betrieb zu schließen und den russischen Markt zu verlassen.

Laut den Finanzberichten von Cisco Systems handelt es sich dabei in erster Linie um Ersatzteile, aber auch anderes Eigentum, einschließlich IT-Ausrüstung. Die Entscheidung war im August 2022 getroffen worden, da neben der Beendigung der Verkäufe auch die Aussetzung von Cisco-Lizenzen und -Dienstleistungen in Russland sowie die Unmöglichkeit der Wiederausfuhr zu berücksichtigen waren.

Cisco Systems war ursprünglich an der Wartung von Geräten in Russland beteiligt. Gleichzeitig hatte Cisco Solutions elektronische Geräte und Telekommunikationsgeräte vertrieben. Es liegen derzeit offenbar keine Angaben darüber vor, was mit dem Eigentum dieser Organisation geschehen ist.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2023.12.07 23:13 V22.1.2-1
Anzeige
Anzeige