Anzeige
Anzeige
© ifm
Markt |

Ifm sichert sich CMS Automatisierungstechnik aus Linz

Ifm hat die CMS Automatisierungstechnik GmbH im österreichischen Linz übernommen. Damit verstärke ifm die Aktivitäten rund um die cloudbasierte Maschinendiagnose, schreibt das Unternehmen in einer Pressemitteilung.

CMS bietet mit insgesamt 9 Mitarbeitenden automatisierte Datenanalysen zur Schadenfrüherkennung sowie zur vorausschauenden Instandhaltung an. Mithilfe der Daten werden Diagnosen und Prognosen abgeleitet, um zustandsbezogen zielgerichtete Instandhaltungs- und Wartungsmaßnahmen durchführen zu können. Vom Sensor bis in die Cloud entstehe somit für Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen ein leistungsstarkes Angebot. Dieses umfasst automatisierte Schwingungsanalysen und -diagnosen sowie komplette Prozessbewertungen. 

Zwischen den beiden Unternehmen, ifm diagnostic und CMS, besteht bereits langjährige Erfahrung in der Zusammenarbeit. Erste Pilotprojekte zur cloudbasierten Maschinendiagnose laufen bereits. Mit der Integration der CMS geht die ifm nun einen weiteren, strategisch wichtigen Schritt in die Zukunft und erreiche damit neue Geschäftsfelder und eine stabilere Wettbewerbsfähigkeit.

Die neue Gesellschaft, die künftig unter dem Namen ifm diagnostic services gmbh firmieren soll, wird die Sparte „process“ bei ifm verstärken. Andreas Hornstein und Michael Danitschek werden zusammen mit dem bisherigen Gesellschafter Christoph Müllner den Bereich operativ verantworten. Im Geschäftsbereich „process“ sind die Zentralgeschäftsführer Lothar Zimmer und Hans Peter Müller für die neue Tochtergesellschaft zuständig.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.02.13 16:53 V22.3.28-2