Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Waymo
Markt |

Robotaxis von Waymo künftig nur noch elektrisch unterwegs

Waymo, Google-Schwesterfirma, steigt bei ihrem Robotaxi-Dienst komplett auf Elektroautos um. Die aufwendig umgebauten Minivans von Chrysler mit Hybrid-Antrieb würden dafür ausgemustert. Stattdessen werde man auf den vollelektrischen Jaguar I-Pace setzen, bis die speziell für Waymo entwickelten Robotaxi-Fahrzeuge geliefert werden. Das hat Waymo jetzt mitgeteilt.

Waymo ist aus aus dem Roboterauto-Projekt von Google hervorgegangen, das den Startschuss für einen Wettlauf zwischen Autoherstellern und Start-ups gab. Die zum Google-Dachkonzern Alphabet gehörende Firma betreibt bisher Robotaxi-Dienste unter anderem in San Francisco und Phoenix in Arizona.

Als Waymo den Deal mit Chrysler schloss, hatte es noch Zweifel gegeben, ob Elektroautos gut als Robotaxis eingesetzt werden können. Als ein Argument dagegen wurde gesehen, dass sie für das Aufladen der Batterien pausieren müssen - während die teuren Fahrzeuge so viel Zeit wie möglich Geld verdienen müssen. Waymo-Konkurrenten wie die General-Motors-Tochter Cruise würden bereits komplett auf Elektroautos setzen, schreibt dpa. Auch die speziell für die Dienste entwickelten Robotaxi-Fahrzeuge, die in den kommenden Jahren eingeführt werden sollen, fahren demnach vollelektrisch. 


Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.06.13 13:49 V22.4.55-1