Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Elmos
Komponenten |

Elmos bestätigt vorläufige Finanzzahlen und Prognose

Die Elmos Semiconductor SE hat den Jahresabschluss und Geschäftsbericht für das Jahr 2022 veröffentlicht. Die vorläufigen Finanzzahlen und die Prognose von Mitte Februar werden darin bestätigt.

Auf Basis der positiven Unternehmens- und Ergebnisentwicklung im vergangenen Geschäftsjahr haben Aufsichtsrat und Vorstand eine im Vergleich zum Vorjahr um 15,4 Prozent höhere Dividende von 0,75 Euro je Aktie vorgeschlagen.

„Elmos ist es gelungen, die schon starke Entwicklung des Vorjahres im Geschäftsjahr 2022 mit neuen Rekorden bei Umsatz, Profitabilität und Neugeschäft nochmals deutlich zu übertreffen. An dieser überaus erfolgreichen Entwicklung wollen wir auch unsere Aktionäre angemessen teilhaben lassen. Wir heben daher den Dividendenvorschlag an die Hauptversammlung auf 0,75 Euro je Aktie an, erhalten uns aber gleichzeitig die notwendige finanzielle Flexibilität für die strategische Weiterentwicklung des Unternehmens“, so Dr. Arne Schneider, Vorstandsvorsitzender der Elmos Semiconductor SE.

Auf Basis des aktuellen Auftragsbestandes und der dafür zur Verfügung stehenden Kapazitäten erwartet Elmos für das Geschäftsjahr 2023 weiterhin einen Umsatz von mehr als 560 Millionen Euro (entspricht mindestens +25 Prozent gegenüber dem Vorjahr) und eine EBIT-Marge von 25 Prozent ± 2-Prozent-Punkte vom Umsatz. Der Ausbau der Testkapazitäten in Asien werde auch im laufenden Jahr weiter fortgesetzt und Elmos erwarte daher Investitionen von rund 17 Prozent ± 2-Prozent-Punkte des Umsatzes. 

Trotz der weiterhin hohen Investitionen und Entwicklungsaufwendungen für das zukünftige Wachstum rechnet das Unternehmen für das Geschäftsjahr 2023 mit einem bereinigten Free Cashflow auf dem Niveau des Vorjahres (14,9 Millionen Euro) ± 10 Millionen Euro.


Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.06.13 13:49 V22.4.55-1