Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Phoenix Contact GmbH
Markt |

Phoenix Contact E-Mobility GmbH feiert 10-jähriges Bestehen

2023 ist ein besonderes Jahr für Phoenix Contact - das Unternehmen kann in diesem Jahr auf ein hundertjähriges Jubiläum zurückblicken. Teil dieser Erfolgsgeschichte sei auch die Gründung der E-Mobility-Tochter im Jahr 2013, schreibt das Unternehmen in einer Mitteilung.

Vor 10 Jahren startete Phoenix Contact E-Mobility im nordrhein-westfälischen Schieder-Schwalenberg als Start-up für den Elektromobilitäts-Markt mit nur 23 Beschäftigten. Heute ist das Unternehmen ein global agierender Spezialist für E-Mobility-Ladetechnik mit drei Fertigungsstandorten in Deutschland, Polen und China. Zum breiten Portfolio zählen sowohl alle Komponenten für den Aufbau von Ladeinfrastruktur als auch die fahrzeugseitige Ladeschnittstelle. Bekannt ist das Unternehmen inzwischen auch durch seine CCS-Ladekabel sowie durch seine flüssigkeitsgekühlten Ladestecker für ultraschnelles High Power Charging.

Die dynamische Entwicklung der Phoenix Contact E-Mobility GmbH hat sich auch im Geschäftsjahr 2022 fortgesetzt. Die Zeichen würden auch für das nächste Jahrzehnt weiter auf überproportionalem Wachstum stehen. Als Global Player mit mehr als 1.000 Mitarbeitenden und 25 Produktionslinien weltweit hat das Unternehmen nach eigenen Angaben ein Umsatzplus gegenüber dem Vorjahr von mehr als 50 Prozent erzielt. Insbesondere die Umsatzzuwächse im chinesischen und US-amerikanischen Markt hätten dazu beigetragen.

Phoenix Contact E-Mobility hat im vergangenen Jahr die Audits zur Zertifizierung des Umweltmanagementsystems nach ISO 14001 sowie die Akkreditierung des Prüf- und Freigabelabors nach ISO/IEC 17025 erfolgreich bestanden.


Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.06.13 13:49 V22.4.55-1