Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Mercedes Benz Group
Markt |

Mercedes-Benz baut Batterie-Recyclingfabrik in Kuppenheim

Mercedes-Benz hat am Standort Kuppenheim den symbolischen Grundstein für eine Batterie-Recyclingfabrik gelegt. Das Unternehmen untermauere damit sein Ziel eine nachhaltige Schließung des Wertstoffkreislaufs von Batterien darzustellen und den Ressourcenverbrauch deutlich zu reduzieren, schreibt der Stuttgarter Konzern.

Für die erste Stufe der Anlage, die mechanische Zerlegung, soll bereits ab Ende dieses Jahres die Inbetriebnahme starten. Vorbehaltlich der Gespräche mit der öffentlichen Hand werde die Pilotfabrik nur wenige Monate später durch die Hydrometallurgie komplettiert. Die Integration dieses innovativen Verfahrens in das Gesamtkonzept einer Recyclingfabrik sei aktuell einzigartig in Europa.

Mercedes-Benz investiert einen zweistelligen Millionenbetrag in den Aufbau der bilanziell CO2-neutral betriebenen Anlage, die im Rahmen eines wissenschaftlichen Forschungsprojekts vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz gefördert wird. Diese Investition stärke die Rolle des Standorts Kuppenheim im globalen Mercedes-Benz Produktionsverbund und sei ein entscheidender Schritt innerhalb der nachhaltigen Geschäftsstrategie von Mercedes-Benz hin zu „Electric Only“.

„Dieser Grundstein symbolisiert den entscheidenden Schritt zur Schließung des Wertstoffkreislaufs von Batterien von Mercedes-Benz. Mit einer Recyclingquote von mehr als 96 Prozent entsteht hier in Kuppenheim sinnbildlich eine ‚Mine von morgen‘. Der innovative Technologieansatz ermöglicht es uns, die wertvollen Rohstoffe in neue Mercedes-EQ Fahrzeuge einfließen zu lassen. Wir bauen unsere Kompetenzen im Bereich der Batterie-Wertschöpfung konsequent aus und gehen einen wichtigen Schritt in unserer Strategie hin zu ‚Electric Only‘“, sagt Jörg Burzer, Mitglied des Vorstands der Mercedes-Benz Group AG, Produktion und Supply Chain Management.


Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.06.13 13:49 V22.4.55-1