Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© hannu viitanen dreamstime.com
Komponenten |

Rapidus baut moderne Chipfabrik auf Hokkaido

Der japanische Halbleiterhersteller Rapidus wird in der Präfektur Hokkaido im Norden des Landes eine neue Fabrik für die Massenproduktion von modernen Computerchips errichten. Der Präsident von Rapidus, Koike Atsuyoshi, gab diese Entscheidung bei einem Treffen mit dem Gouverneur von Hokkaido bekannt.

„Unser Ziel ist es, in Japan hergestellte Halbleiter zu produzieren, die einen Beitrag zur Weltwirtschaft leisten. Wir haben beschlossen, dass Hokkaido der beste Ort ist, um dies zu erreichen", sagt Koike Atsuyoshi.

„Wir erwarten, dass der Bau der Fabrik enorme Auswirkungen auf die Investitionen und die Beschäftigung haben wird. Dies wird eines der bisher größten Projekte für Hokkaido sein, deshalb möchten wir es entschlossen vorantreiben", so der Gouverneur von Hokkaido, Suzuki Naomichi.

Die neue Fabrik soll in einem Industriepark in Chitose City gebaut werden. Nach Angaben von Rapidus könnte die Anlage später auf etwa 100 Hektar erweitert werden. Das Unternehmen will bis 2027 eine Massenproduktion von 2-Nanometer-Chips erreichen. Acht japanische Unternehmen, darunter Toyota Motor, die Sony Group und der Telekommunikationsriese NTT, hatten im November bekannt gegeben, dass sie sich zur Gründung von Rapidus zusammengeschlossen haben. 

Hochmoderne Halbleiter mit dünneren Schaltkreisen gelten als Voraussetzung für Technologien der nächsten Generation wie autonomes Fahren und künstliche Intelligenz.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.05.14 07:33 V22.4.46-2
Anzeige
Anzeige