Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Amkor Technology
Komponenten |

Amkor und GlobalFoundries wollen Lieferketten stärken

Amkor Technology, Anbieter von Halbleiter-Packaging- und Testdienstleistungen, und GlobalFoundries gehen eine strategische Partnerschaft ein. Diese neue Partnerschaft ermögliche eine umfassende EU/US-Lieferkette von der Halbleiter-Waferproduktion bei GF bis hin zu OSAT-Dienstleistungen am Amkor-Standort in Porto in Portugal.

GF plant, seine 300-mm-Bump- und Sortierlinien von seinem Standort in Dresden in den Betrieb von Amkor in Porto zu verlagern, um dort die erste Back-End-Anlage im Maßstab 1:1 in Europa zu errichten (Evertiq berichtete). GF wird das Eigentum an den übertragenen Werkzeugen, Prozessen und dem geistigen Eigentum in Porto behalten. Beide Partner planen außerdem, bei zukünftigen Entwicklungsarbeiten in Portugal zusammenzuarbeiten. 

„Diese strategische Partnerschaft mit GF wird die Lieferkette für modernes Halbleiter-Packaging in Europa verbessern und wettbewerbsfähige Kapazitäten schaffen, die das Angebot in Asien ergänzen. Die Zusammenarbeit von Amkor mit GF ermöglicht es uns, unsere Produktionskapazitäten erheblich zu erweitern und zusätzliche Montage- und Testkapazitäten auf den Markt zu bringen, um unsere europäischen und globalen Kunden zu unterstützen“, sagt Kevin Engel, Executive Vice President, Business Units bei Amkor.

„GF ist nach wie vor bestrebt, sein europäisches Produktionssystem auszubauen, um lokale und globale Kunden zu unterstützen, insbesondere im Automobilmarkt. Diese Partnerschaft mit Amkor in Portugal wird dringend benötigte Dienstleistungen innerhalb der EU bereitstellen und die US-amerikanisch-europäische Halbleiter-Lieferkette erweitern", so Mike Hogan, GlobalFoundries Chief Business Officer. 

Wie viele Arbeitsplätze in Dresden von dem Umzug betroffen sind, sei noch unklar, hatte kürzlich die Sächsische Zeitung berichtet.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.06.13 13:49 V22.4.55-1