Anzeige
Anzeige
© Elmos
Markt |

Elmos-Prognose übertrifft Markterwartung deutlich

Die Elmos Semiconductor SE hat das Geschäftsjahr 2022 mit neuen Rekordwerten bei Umsatz und Ergebnis erfolgreich abgeschlossen. Der Konzernumsatz stieg demnach nach vorläufigen, ungeprüften Zahlen auf 447,2 Millionen Euro (2021: 322,1 Millionen Euro) und lag damit um 125,2 Millionen Euro oder 38,9 Prozent über dem Vorjahr.

Wie das Unternehmen weiter mitteilt, erwirtschaftete der Elmos-Konzern ein EBIT von 110,1 Millionen Euro (2021: 60,0 Millionen Euro). Die EBIT-Marge im Gesamtjahr 2022 stieg auf 24,6 Prozent vom Umsatz (2021: 18,6 Prozent). Auf Basis des aktuellen Auftragsbestandes und der dafür zur Verfügung stehenden Kapazitäten erwarte Elmos für das Geschäftsjahr 2023 einen Umsatz von mehr als 560 Millionen Euro (entspricht mindestens +25 Prozent gegenüber dem Vorjahr) und eine EBIT-Marge von 25 Prozent ± 2 Prozent-Punkte vom Umsatz. 

Der Ausbau der Testkapazitäten in Asien soll auch im laufenden Jahr weiter fortgesetzt werden - Elmos erwartet daher Investitionen von rund 17 Prozent ± 2 Prozent-Punkte des Umsatzes. Trotz der weiterhin hohen Investitionen und Entwicklungsaufwendungen für das zukünftige Wachstum rechnet das Unternehmen für das Geschäftsjahr 2023 mit einem bereinigten Free Cashflow auf dem Niveau des Vorjahres (14,9 Millionen Euro) ± 10 Millionen Euro. Damit liege die Prognose für das Geschäftsjahr 2023 für Umsatz und EBIT deutlich über der Markterwartung.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.02.13 16:53 V22.3.28-2