Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Borgwarner
Markt |

BorgWarner beliefert deutschen Autobauer mit Batteriekühlung

BorgWarner wird einen großen deutschen Fahrzeughersteller in Europa und den USA mit innovativen Batteriekühlplatten beliefern, die für die nächste Generation von Elektrofahrzeugen des Automobilherstellers bestimmt sind. Das hat das Unternehmen aus dem US-Bundesstaat Michigan jetzt mitgeteilt.

Im Vergleich zu alternativen Lösungen sollen die Kühlplatten von BorgWarner eine höhere Kühlleistung in einem kompakteren Gehäuse mit geringerem Gewicht und geringeren Kosten bieten. Das Plattendesign gleiche zudem Montagetoleranzen aus, heißt es weiter. BorgWarner Kühlplatten sollen zudem einen optimalen Kontakt mit den Batteriezellen für einen effizienten Wärmeaustausch gewährleisten.

„Wir arbeiten mit diesem Kunden seit mehr als 30 Jahren als technischer Partner zusammen und haben zu vielen neuen Technologien beigetragen, die der Kunde in seine Fahrzeuge integriert hat", sagt Joe Fadool, President und General Manager, BorgWarner Emissions, Thermal and Turbo Systems.

Bei den von BorgWarner entwickelten Batteriekühlplatten handelt es sich um besondere Aluminiumprofile, die sich zwischen den Reihen der zylindrischen Batteriezellen schlängeln und sich eng an deren Konturen anpassen. Dieses Design gewährleiste einen optimalen Kontakt mit der Zelloberfläche und damit eine hocheffektive Wärmeübertragung. Die Platten sind an ihren Enden durch ein Rohr miteinander verbunden, in dem Kühlmittel zirkuliert, um die Temperatur der Zellen zu steuern.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.04.11 07:39 V22.4.25-2
Anzeige
Anzeige