Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Bosch
Markt |

Bosch pumpt eine Milliarde US-Dollar in chinesischen Markt

Bosch Automotive Products, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Bosch-Gruppe, hat eine Investitionsvereinbarung mit dem Suzhou Industrial Park Administrative Committee unterzeichnet und angekündigt, die Bosch R&D and Manufacturing Base for New Energy Vehicles Core Components and Automated Driving zu errichten.

Gemäß der Vereinbarung soll die erste Phase bis Mitte 2024 abgeschlossen sein. Insgesamt plant Bosch, in den nächsten Jahren rund 1 Milliarde US-Dollar in das Projekt zu investieren. Damit soll unter anderem das Geschäft mit automatisiertem Fahren ausgebaut werden.

„China ist der größte Automobilmarkt der Welt, vielversprechend und voller Vitalität. Als multinationales Unternehmen müssen wir die lokalen F&E-Kapazitäten und Produktionskapazitäten des Landes voll ausschöpfen. Durch die kontinuierliche Entwicklung in China wird Bosch seine globale Wettbewerbsfähigkeit weiter ausbauen und eine solide Grundlage für den Weg in die Zukunft der Mobilität schaffen", sagt Dr. Stefan Hartung, Vorsitzender der Geschäftsführung der Robert Bosch GmbH.

Die Gesamtfläche der Entwicklungs- und Fertigungsbasis werde 300.000 Quadratmeter betragen. Die neue Basis soll sich auf elektrifizierte Antriebsprodukte mit den neuesten SiC-Power-Modulen und beispielsweise die neue Generation der integrierten Power-Brake (IPB2.0) und Schlüsseltechnologien für das automatisierte Fahren wie Advanced Driving Solution konzentrieren, heißt es weiter.

„Die neue F&E- und Fertigungsbasis in Suzhou ist ein weiterer wichtiger Meilenstein für Bosch in China. Sie wird die lokalen F&E- und Fertigungskapazitäten von Bosch im Bereich elektrifizierter und intelligenter Mobilität weiter stärken. Indem wir unsere Präsenz in China weiter ausbauen, können wir besser auf die sich schnell verändernde und anspruchsvolle Nachfrage des lokalen Marktes reagieren. Bosch bleibe seiner Entwicklungsstrategie 'local for local' treu", so Dr. Yudong Chen, Präsident von Bosch China. 


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.02.13 16:53 V22.3.28-2
Anzeige
Anzeige