Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Roodmicrotec
Markt |

RoodMicrotec meldet Anstieg bei vorläufigen Gesamteinnahmen

RoodMicrotec N.V. hat seine ungeprüften vorläufigen Gesamteinnahmen für das Geschäftsjahr 2022 veröffentlicht. Danach belaufen sich die Gesamteinnahmen für 2022 auf 16,5 Millionen Euro und sind damit um 14 Prozent höher als im Jahr 2021 (14,5 Millionen Euro).

Wie es in einer Pressemitteilung heißt, sei dies das zweite Jahr in Folge, in dem ein zweistelliges Wachstum verzeichnet werden konnte. Dem Bericht zufolge sind dies die höchsten Gesamteinnahmen seit dem Jahr 2000 und sie bestätigten, dass RoodMicrotec sein Hauptaugenmerk auf die richtigen, schnell wachsenden zukunftsorientierten Märkte richte. 

In der zweiten Jahreshälfte 2022 betrugen die ungeprüften vorläufigen Gesamteinnahmen 9,2 Millionen Euro - ein Anstieg von 28 Prozent gegenüber dem zweiten Halbjahr 2021 (7,2 Millionen Euro). 2022 stieg der Auftragsbestand um 19 Prozent im Vergleich zu den bis Ende 2021 gebuchten Aufträgen. Dies sei ein guter Indikator für die gleichbleibende Qualität der erbrachten Dienstleistungen und für einen hohen Zufriedenheitsgrad der Kunden. 

„Erneut konnten wir unsere eigenen Erwartungen übertreffen, indem wir uns auf unser Kerngeschäft und unsere Dienstleistungen konzentriert haben. 2022 verzeichneten wir eine deutliche Erhöhung der Nachfrage durch unsere Kunden, sowohl nach bestehenden als auch nach neuen Produkten. Wir sind mit der Gesamtentwicklung des Unternehmens im Jahr 2022 sehr zufrieden und erwarten für 2023 eine weitere Steigerung der Gesamteinnahmen. Unsere hervorragende Cash-Position ermöglicht uns jederzeit Investitionen für weiteres Wachstum“, sagt Martin Sallenhag, CEO der RoodMicrotec.

Im Geschäftsjahr 2022 verzeichnete der Bereich Test Operations ein starkes Wachstum, was auf die ausgezeichneten Dienstleistungen zurückzuführen sei, die RoodMicrotec für seine bestehenden und neuen Kunden erbringt. Der Bereich Supply Chain Management konnte 2022 im Vergleich zum Vorjahr nur eine moderate Steigerung nachweisen. Der starke Anstieg im zweiten Halbjahr 2022 verglichen zur ersten Jahreshälfte 2022 war auf eine höhere Nachfrage nach bestehenden Produkten sowie auf den Produktionsstart im Rahmen neuer langfristiger Verträge zurückzuführen. Der Bereich Qualification & Failure Analysis verzeichnete 2022 einen Rückgang gegenüber dem Jahr 2021. Die Gesamteinnahmen für das zweite Halbjahr 2022 lagen 9 Prozent über denen des ersten Halbjahres 2022.

RoodMicrotec erwartet für 2023 Gesamteinnahmen im Bereich von 17,0 Millionen Euro bis 17,5 Millionen Euro mit einem positiven Ergebnis vor Steuern von 5 bis 10 Prozent, was den finanziellen Zielvorgaben entspricht. Die geopolitische Situation weltweit und die aktuelle Energiekrise in Europa könnten die Realisierung der erwarteten Gesamteinnahmen aber noch beeinflussen.


Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2024.04.15 11:45 V22.4.27-2
Anzeige
Anzeige