Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 07 Dezember 2007

Qimonda verkauft Fertigungsanlagen an Finanzdienstleister

Der Speicherhersteller Qimonda hat mit dem Finanzdienstleister Macquarie Electronics ein so genanntes Sale-and-Lease-Back-Geschäft abgeschlossen. Qimonda verkauft Macquarie für 289 Millionen US-Dollar Fertigungsanlagen für 200-Millimeter-Wafer im Werk in Sandston/Virginia und least diese von Macquarie zurück.

Qimonda hat dadurch trotz der aktuell angespannten Geschäftslage mehr flüssige Mittel zur Verfügung. Qimonda will DRAMs künftig nur noch auf 300-Millimeter-Wafern herstellen, um Kosten zu sparen. Erst kürzlich hatte Qimonda Produktionsverträge mit Infineon und asiatischen Zulieferern gekündigt.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.11 15:09 V14.5.0-1