Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Hilpert Electronics Markt |

Hilpert realisiert Cobot-Anwendung für Funktionstests

In einem Projekt mit Eiger Design aus der Schweiz hat die Hilpert AG für die Baugruppeninspektion im Low-Volume-Bereich eine Cobot-Anwendung umgesetzt. Dabei ging es um das automatische Öffnen, Be- und Entladen als auch das Schließen der kompakten Funktionstestlösung J-Testr NextGen von Eiger Design.

„Als Vertriebspartner des taiwanesischen Cobot-Herstellers Techman Robots und aufgrund unseres sehr engen Bezugs zur Elektronikfertigung waren wir in der Lage, das Projekt zur Automatisierung der Funktions- und In-Circuit-Tests mit unserem Kunden effizient auszuführen“, sagt Ralf Jentscher, Vertriebsverantwortlicher im Bereich Cobots der Hilpert AG.

Der Einsatz der Cobot-Lösung erlaube es unter anderem die Kosten zu reduzieren. Zudem sei es möglich gewesen, anhand der kompakten Abmessungen und der fortschrittlichen Software-Werkzeuge von Techman Robot auch PCBA-Tests bei mittleren Stückzahlen und sogar bei geringeren Stückzahlen mit vielen verschiedenen Baugruppenvarianten effizient umzusetzen.

„Ein zusätzlicher Vorteil der TM-Roboter besteht darin, dass sie nicht auf bestimmte Funktionen festgelegt sind und sich somit in einem Produktionsprozess flexibel für verschiedene Aufgaben einsetzen lassen. Dies gilt insbesondere für die einfache Programmierung und den schnellen Wechsel der Endeffektoren“, so Tony Jay, Technischer Direktor, Eiger Design GmbH.

Der TM-Roboter sei eine perfekte Ergänzung zu den J-Testr NextGen Funktionstestsystem, da er wie dieses ein hohes Maß an Vielseitigkeit biete. Das erlaube es dem Kunden, eine automatisierte Testlinie für mittlere Stückzahlen und Anwendungen mit hohem Mix zu realisieren. 

Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2023.01.25 00:30 V20.12.1-2
Anzeige
Anzeige