Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© TSMC Komponenten |

TSMC beginnt mit weiterem Fabrikbau in Arizona

TSMC hat mitgeteilt, dass TSMC Arizona neben der ersten Fab, die 2024 mit der Produktion der N4-Prozesstechnologie beginnen soll, auch mit dem Bau einer zweiten Fab begonnen hat. Sie soll 2026 mit der Produktion der 3nm-Prozesstechnologie beginnen.

Die Gesamtinvestition für diese beiden Fabriken soll sich auf etwa 40 Milliarden US-Dollar belaufen, was die größte ausländische Direktinvestition in der Geschichte von Arizona und eine der größten ausländischen Direktinvestitionen in der Geschichte der Vereinigten Staaten darstellt.

Zusätzlich zu den über 10.000 Arbeitern, die beim Bau des Standorts geholfen haben, erwartet man, dass die beiden Fabriken von TSMC Arizona weitere 10.000 gut bezahlte High-Tech-Arbeitsplätze schaffen, darunter 4.500 direkte Arbeitsplätze bei TSMC. Nach ihrer Fertigstellung würden die beiden Fabriken von TSMC Arizona mehr als 600.000 Wafer pro Jahr herstellen, mit einem geschätzten Endproduktwert von mehr als 40 Milliarden US-Dollar, heißt es in einer Pressemitteilung.

Zudem plane TSMC Arizona eine industrielle Wasseraufbereitungsanlage, die nach ihrer Fertigstellung es dem Standort TSMC Arizona ermöglichen werde, nahezu keine Flüssigkeiten mehr abzuleiten.

„Nach der Fertigstellung soll TSMC Arizona die umweltfreundlichste Halbleiterproduktionsstätte in den Vereinigten Staaten sein, die die modernste Halbleiterprozesstechnologie des Landes herstellt und die nächste Generation von Hochleistungs- und stromsparenden Computerprodukten für die kommenden Jahre ermöglicht", sagt der TSMC-Vorsitzende Dr. Mark Liu.

Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2023.01.25 00:30 V20.12.1-2
Anzeige
Anzeige