Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Pixabay Markt |

Thomas Preuhs Holding steigt bei Weptronic ein

Der Tübinger Produktionsdienstleister Weptronic hat einen neuen starken Investor. Im Zuge eines Management-Buy-Outs erwerbe die Thomas Preuhs Holding einen signifikanten Anteil des Unternehmens, heißt es in einer Mitteilung.

Die Weptronic berät Kunden im Entwicklungsprozess und koordiniert den Einkauf und die Fertigung von Elektronik-Baugruppen und Endgeräten. Seit 2006 betreut die Firma namhafte Kunden aus den Bereichen Maschinenbau, Medizintechnik, Beleuchtungssysteme, Energiemanagement sowie dem stark wachsenden Segment E-Micromobility.

Jetzt hat der Gründer und Eigentümer Werner Puth den Großteil des Unternehmens verkauft und zieht sich aus der operativen Geschäftsführung zurück. Er werde dem Team aber weiterhin in den Bereichen Beratung und Vertrieb zur Seite stehen.

Die Anteile übernehmen die neuen Geschäftsführer Emil Kurowski, Markus Tobie und Johannes Gersch, die bereits zuvor in leitenden Funktionen im Unternehmen tätig waren, sowie die Thomas Preuhs Holding GmbH, die als Miteigentümerin einsteigt.

„Das wird mehr als eine Geschäftsbeziehung, zwischen unseren Teams passt es auch menschlich. Wir sehen einer guten Partnerschaft entgegen“, sagt Inhaber Thomas Preuhs. 

„Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit der Preuhs-Gruppe. Das bestehende Fertigungsnetzwerk wird nun durch eine Inhouse-Fertigung optimal ergänzt“, so Emil Kurowski.

Weitere Nachrichten
2023.01.25 00:30 V20.12.1-1