Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Mynaric Markt |

Mynaric liefert HAWK-Terminals an kommerziellen US-Kunden

Mynaric hat die Lieferung eines Sets von mehreren HAWK optischen Kommunikationsterminals für eine initiale Testkampagne an einen kommerziellen US-amerikanischen Kunden aus dem Energiesektor bekannt gegeben. Die Terminals sind für den Einsatz bei Katastropheneinsätzen vorgesehen, bei denen die satellitengestützte oder terrestrische Kommunikationsinfrastruktur gestört ist.

Heute ist ein wichtiger Tag, an dem unser Team HAWK-Produkte an einen kommerziellen Kunden aus dem Energiesektor in den Vereinigten Staaten ausliefert. Wir freuen uns, dass der Markt realisiert, was wir schon seit vielen Jahren wissen. Sobald man die Leistungsfähigkeit der Laserkommunikation erkannt hat, ergeben sich neue Anwendungsfälle, in denen die Technologie bestehende Lösungen übertreffen kann“, sagt  Tina Ghataore, CCO von Mynaric.

Ursprünglich für den Luft-zu-Luft-Einsatz konzipiert, haben wir HAWK erfolgreich in einer Vielzahl von Luft-zu-Boden- und dynamischen Boden-zu-Boden-Szenarien demonstriert. Es ist großartig zu sehen, dass unsere Kunden Nutzen aus der Missionsflexibilität von HAWK ziehen“, so Joachim Horwath, CTO von Mynaric. 

Wenn Kommunikationsnetze durch Naturkatastrophen wie Orkane, schwere Stürme und Eisbildung stark beeinträchtigt werden, könne Laserkommunikation eine wichtige Rolle in Gebieten spielen, in denen Satellitenkommunikation oder terrestrische Glasfaserverbindungen nicht mehr verfügbar sind. Fluggeräte, die mit optischen Kommunikationsterminals ausgestattet sind und so große Datenmengen in Echtzeit übertragen können, könnten ein genaues Bild der Umgebung nach der Katastrophe liefern und so die Wirksamkeit und Geschwindigkeit der Wiederherstellungsmaßnahmen erhöhen, heißt es von Mynaric.

Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2023.01.25 00:30 V20.12.1-2
Anzeige
Anzeige