Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Voltabox via LinkedIn Markt |

Voltabox schließt Kapitalerhöhung erfolgreich ab

Die Voltabox AG hat die am Freitag beschlossene Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital erfolgreich abgeschlossen. Insgesamt wurden sämtliche 1.740.749 neuen Aktien zu einem Preis von 1,10 Euro je neuer Aktie ausgegeben, teilt das Unternehmen heute mit.

Durch die Ausgabe der 1.740.749 neuen auf den Inhaber lautenden Stückaktien habe sich das Grundkapital der Gesellschaft auf 19.148.249 Euro erhöht. Die Neuen Aktien sind ab dem 1. Januar 2022 gewinnanteilberechtigt. Aus der Kapitalerhöhung fließt der Gesellschaft ein Bruttoemissionserlös in Höhe von rund 1.914.800 Euro zu. 

„Mit der erfolgreichen Transaktion stärken wir unsere Eigenkapitalbasis deutlich. Die Quote steigt damit auf derzeit über 50 Prozent. Wir werden die Mittel zudem für die Finanzierung des Aufbaus bestehender und neuer Geschäftssegmente im Rahmen unserer Wachstumsstrategie 2023 nutzen“, sagt Patrick Zabel, Vorstand der Voltabox AG. 

Gleichzeitig hat Patrick Zabel die Prognose für das Geschäftsjahr 2022 bekräftigt. Die Produktion auf vier Produktlinien konnte im Herbst dieses Jahres nach erheblichen Herausforderungen im laufenden Jahr infolge von verlängerten Materiallieferzeiten erfolgreich wiederaufgenommen werden. Die Voltabox AG beliefert seitdem verschiedene Großkunden mit ihren Hochleistungs-Batteriesystemen. Die positive Unternehmensentwicklung werde darüber hinaus von dem erst im laufenden Geschäftsjahr neu gegründeten Tochterunternehmen getragen, das bereits jetzt nennenswerte Umsätze und positive Ergebniseffekte im Bereich der infrastrukturellen Energiegewinnung und entsprechenden Nutzungsmodellen zum Gesamtergebnis beitrage.

„Unser Geschäft gewinnt seit Beginn des zweiten Halbjahres Woche für Woche an Dynamik“, so  Patrick Zabel.

Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2023.01.25 00:30 V20.12.1-2
Anzeige
Anzeige